GESCHICHTE DES KREISIMKERVEREINS DORTMUND E.V.

1862  Die Gründung des Zweigvereins Aplerbeck wird verabschiedet.

1882  Der Zweigverein Aplerbeck wird in Wickede-Asseln umbenannt und zählt zu diesem Zeitpunkt 39 Mitglieder.

1887  Der Zweigverein Aplerbeck wird durch Herrn Kanitz aus Aplerbeck neu gegründet. Auch der Zweigverein Derne wird ins Leben gerufen und hatte 21 Mitglieder.

1888  Die Stadt Dortmund wurde Mitglied des Westfälischen-Imkervereins. Der landwirtschaftliche Kreisverein Dortmund ist mit 30 Mark Beitrag dem Westf.-Verein beigetreten. Der Derner Verein wird in Deusen-Derne umbenannt.

1889  Am 13.07.1890 findet die erste Gemeinschaftsversammlung in Dortmund der Zweigvereine Aplerbeck, Wellinghofen, Kurl, Deusen-Derne und Wickede-Asseln  im Kölnischen Hof statt. Der Kreisverband Dortmund ist gegründet. Die Gründung des Zweigvereins Courl (Kurl) ist am 21.9.1889 erfolgt. Ein Jahr später hatte gab es in Kurl schon 25 Mitglieder.

1890  Von Lehrer Brand aus Waltrop wird der neuer Zweigverein Waltrop gegründet. Er hatte 30 Mitglieder.

1891  Der Zweigverein Hörde wird von Lehrer Schmidt aus Wickede ins Leben gerufen.

1909  In Castrop haben sich die Imker zu einem Verein zusammenschlossen. Am 14.3.1909 wurde in der Wirtschaft Lueg in Castrop der Bienenzuchtverein für Castrop u. Umgebung gegründet. Der Mitbegründer Rektor Schonekatte war von 1909 bis Juli 1942 Vorsitzender des Vereins.

1933  Am 30.11.1933 wurde Herr Heinrich Schröer aufgefordert, in Dortmund Marten eine Imkergruppe zu bilden. Dies geschah am 6.12.1933 unter dem Namen Imkergruppe Dortmund-West.